Was ist das? (...2)
    DSG e.V.
Suiseki News       Ausgabe 1/2016      © DSG 
Deutsche Suiseki-Gesellschaft e. V. 
Suiseki-Ausstellung während der Noelanders Trophy 2016: oben: „Kliff“, Landschaftstein, 30 x 11 x 11 cm, Fundort: Negev-Wüste, Israel, Sammlung Atelier Klika-Kuratkova, Tschechien unten: „Fresche Acqua“, Wasserbeckenstein im Doban, 50,5 x 36 x Fundort: Ligurien, Italien, Sammlung Enzo Ferrari, Das Arrangement wurde mit einer „Nomination“ ausgezeichnet.
Titelfoto: Hausstein, Kuzuya ishi, Japan, Sammlung Holger Göbel

Noelanders Trophy XVII – internationale Bonsai und Suisekishow 2016

Gudrun Benz Traditionsgemäß fand die diesjährige Noelanders Trophy wieder am dritten Januar- wochenende, und zwar am 23. und 24. 1. 2016 statt. Die Limburghal als Ort hat sich inzwischen bewährt, bietet sie doch wesentlich mehr Platz für die erste große europäische Bonsaishow im Jahr. Für deutsche Aussteller und Besucher ist es praktisch nur ein „Katzensprung“ von der deutsch-belgischen Grenze bei Aachen nach Genk. Allgemein konnte in den letzten Jahren eine deutliche Zunahme deutscher Besucher festgestellt werden. Sie kommen nicht nur zu der renommierten internationalen Bonsai-Show, sondern auch wegen der zahlreichen Händler, die eine große Auswahl an Bonsai, Bonsaizubehör, Accessoires wie Tische und Unterlegscheiben, Beistellpflanzen, Figuren, Rollbilder, Literatur über Bonsai und asiatische Kunst, aber auch einige Suiseki und vieles andere mehr im Angebot haben.  Dieses Jahr gab es zwei Händlerbereiche mit insgesamt über 90 Händlern! Um sich einen Überblick über das Angebot machen zu können, war schon fast ein halber Tag nötig. Die kaufwilligen Besucher kamen besonders am Samstag in derHoffnung auf einige Schnäppchen. Doch nicht nur der Händlerbereich war erweitert worden, auch die über 130 ausgestellten Bonsai benötigen mehr Platz. Die Ausstellungsfläche für Suiseki war um eine ganze Reihe erweitert worden, da in diesem Jahr erstmalig Suiseki von Mitgliedern der „Deutschen Suiseki-Gesellschaft“ (DSG) und der „European Suiseki Association“(ESA) ausgestellt werden konnten. Für die 38 Exponate war ausreichend Platz, um ansprechend Präsentationen u.a. mit Beistellpflanzen und Rollbildern zu gestalten. 10 Aussteller kamen aus Deutschland (von der DSG), 8 Aussteller (ESA-Mitglieder) aus der Schweiz, Dänemark, Frankreich und Tschechien. Alle Suiseki werden wie alle Bonsai im diesjährigen Katalog über die Ausstellung (zu beziehen voraussichtlich ab Ende April) abgebildet sein. Vor dem Aufbau wurden die Suiseki auf ihren Tischen, Platten oder Regalen von Jörg Derlien in professioneller Weise am Freitag in einem provisorischen Fotostudio fotografiert....
Noelanders Trophy 2016   1. menschenförmiger Stein, 20 cm, Sammlung N. Crivelli (CH),   2. „Labyrinth“,32 cm h, Kanar. Inseln, Igor Bárta 3. Wasserbeckenstein, 35 x 18 x 16, China, G. Benz
Fortsetzung ...Die Wartezeiten für den Fototermin waren relativ kurz im Vergleich zu den Bonsai- Fototerminen. Mit Spannung wurde die Preisvergabe während der Abendgala am Samstagabend erwartet, wobei auch eine „Nomination“ für einen besonderen Suiseki vergeben wurde. Diese Anerkennung ging an einen Wasserbeckenstein von Enzo Ferrari aus der Schweiz.   Es gab jedoch noch andere „Hingucker“ in der Suisekiausstellung, denn jeder Aussteller hatte sich bemüht, einen oder mehrere seiner besten Suiseki in ansprechender Weise zu präsentieren. Hierbei gefielen besonders die Präsentationen von Holger Göbel und Liselotte Weller. Bonsaidemonstrationen von Taiga Urushibata (Japan), Koji Hiramatsu (Japan) und Mauro Stemberger (Italien) fanden an den beiden Nachmittagen des 23. und 24. Januar statt. Schon jetzt liegt das Datum für die Noelanders Trophy im nächsten Jahr fest.   Sie wird von 3. – 5. Februar 2017 in der Limburghal in Genk stattfinden.   Sie ist um einen Tag erweitert, weil die Belgische Bonsai-Association auch Gastgeber für den EBA ESA-Kongress sein wird. Reservieren Sie sich schon heute diesen Termin für diese Super-Veranstaltung! Auch an eine rechtzeitige Buchung einer Hotelübernachtung sollten Sie denken, falls Sie eine Übernachtung planen. Die Noelanders Trophy können nicht nur hochwertige Bonsai und Suiseki bewundert werden,  sondern es ist auch ein Treffpunkt für einen Gedanken- und Erfahrungsaustausch von Bonsai- und Steinliebhabern auf internationaler Ebene, wodurch neue Freundschaften geknüpft und alte verstärkt werden können.                                                                                                                                       ************

3. Japan-Suiseki-Ausstellung in Tokio

Gudrun Benz Die Suisekiausstellung der Nippon Suiseki Association (NSA) fand im 2. Obergeschoss des Tokyo Metropolitan Art Museum vom 9. – 13. Februar 2016 statt. Sie wurde zum dritten Mal abgehalten und durch einen im Vorfeld erstellten Katalog mit allen Exponaten dokumentiert. In dem Katalog, den man vor Ort erwerben konnte, wird eine Unterteilung der Exponate vorgenommen, die auch in einem Faltblatt übernommen worden war, das allen Besuchern an der Kasse ausgehändigt wurde. Die Ausstellung war eingeteilt in Special Entries“ (5 spezielle Beiträge, Einreichungen), „Tokonoma Displays“ (Ausstellungen in einer Tokoma; 25 Arrangements), „Guest Entries“ (2 Gast-Beiträge),  „General Exhibits“ (102 allgemeineExponate), General Exhibits, Entries from Abroad“ (24 allgemeine Exponate aus dem Ausland) und „Suiseki Accessories“ (10 Suiseki-Accessoires). Die Exponate werden einer Vorauswahl unterworfen und müssen im Vorhinein eingeschickt werden, um für den Katalog fotografiert werden zu können. Die ausländischen Aussteller kamen  vor allem aus den USA, sechs Aussteller waren von Europa. In der Ausstellung waren die  Suiseki in lateinischer Schrift nur nach ihrem Fundort bzw. der Art ausgeschildert worden. Im Katalog sind außerdem die Maße, die Namen der ausländischen Besitzer und einige zusätzliche Informationen zu den Suiseki auf Englisch angegeben. Arrangiert wurde die Ausstellung von Herrn Seiji Morimae, Vizepräsident der NSA sowie Autor und Chefredakteur von „On the Publication of the Present Cataologue“. Zu sehen waren die Suiseki in verschiedenen Räumen, die untereinander offen verbunden waren, so dass man ungehindert von einem in den anderen Raum gehen konnte. Im ersten Raum waren Suiseki-Accessoires wie besondere Tische (display stands), Suiban und Doban zu sehen. Kleine Exponate waren in der Mitte in Holz-Glas-Boxen ausgestellt. Die Anordnung in den tokonoma-artigen Ausstellungsbereichen wirkten sehr großzügig. Auf einer Breite von 2,20 m waren mittelgroße bis große Suiseki... 1. Sajigawa ishi, 37,5 cm b x 5,5 cm h, 2. Neo kikka seki,42 cm h, 3. Makko seki, Shikoku, 54 cm b x 20 cm h Fortsetzung ...zusammen mit Rollbildern ausgestellt. Die Rollbilder waren fast mittig angeordnet, die Suiseki nur wenig oder maximal bis zur Mitte mit den Rollbildern überlappend seitlich davon, so dass die dunkelblaue Bodenfläche auf der anderen Seite freigelassen war. Die „Tokonomen“ waren durch dreieckförmige Stellwände voneinander getrennt. Als oberer Abschluss waren in Abständen mit Kordeln geraffte dunkelviolette Vorhänge angebracht. Die Wände waren rein weiß, die niedrigeren Rückwände in denMittelreihen ebenfalls weiß. In einem separaten Raum waren die holzgerahmten Rückwände jedoch in einem Beigeton  gehalten. Alles machte einen eleganten Eindruck. Ein Beweggrund für mich, zum Besuch dieser Ausstellung nach Japan zu fliegen, war die Möglichkeit, einen Suiseki in Erinnerung an Willi Benz ausstellen zu dürfen. Für mich war die Ausstellung ein besonderes Erlebnis von hohem ästhetischen Genuss. *********** Der hochwertigen Katalog zur Ausstellung mit 216 Seiten und ganzseitigen Farbfotos mit Angabe des Fundortes oder Art der Suiseki,Maße, Name des Ausstellers und kurze zusätzliche Informationen zu den Suiseki in Englisch wird in Kürze bei Harald Lehner eintreffen und kann für 35,00 € unter der bekannten Adresse bezogen werden. Sichern Sie sich bald ein Exemplar, da nur eine kleine Anzahl zur Verfügung stehen wird. oben: Hausstein, 26 cm w x 12 cm h, Japan, Sammlung L. Weller unten: „Kröte“, 16 cm b x 8 cm h, China, Sammlung H. Göbel
Suiseki News 2016-01 mehr Infos Startseite Was ist das? Wer sind wir? Veranstaltungen Termine Sammlungen Suiseki News Literatur Links Videos Impressum
Freude an Steinen”